Es gibt seit kürzerer Zeit die Möglichkeit, dass uns die entstandenen Kosten für bestimmte Dinge bei der Arbeit mit "unseren" Flüchtlingen recht unbürokratisch erstattet werden können.

Hierzu zählen u.a. Fahrkarten, Benzinkosten, Eintrittsgelder, Material für Sprachvermittlung, die Initiierung von "Flüchtlingscafés" und dadurch anfallende Bewirtungskosten sowie sonstige Verbrauchsmaterialien.

 

Alle entstandenen Kosten sind als Belege nachzuweisen. Die Belege sind dem Antrag beizufügen.

Zuwendungsfähig sind nur Belege für Kosten, die in der Zeit vom 16.12.2015 bis 31.12.2016 entstanden sind.

 

 

Besonderheiten bei der Erstattung von Fahrt- und Reisekosten:

 

Entstandene Fahrt- und Reisekosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden nur bis zur Höhe der niedrigsten Beförderungsklasse erstattet.

Bei der Gewährung von Wegstreckenentschädigungen sind lediglich die Kosten in der im Bundesreisekostengesetz i.V.m. den niedersächs. Ausführungsbestimmungen zum Reisekostenrecht vorgeschriebenen Höhe von 0,20 € / km zuwendungsfähig. Die Strecken sind unter Angabe des Datums, Anfang und Endpunkt der Strecke sowie die gefahrenen Anzahl der Kilometer als Fahrtenbuch zu dokumentieren und als Beleg einzureichen.   

 

+++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++

+++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++     +++++

 

                Hier wird die Erstattung beantragt! 

 

 

 

 Abrufung der Sondermittel des Landes Niedersachsen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit.

 

Die Belegerfassung muß ausgefüllt und einmal monatlich im Büro von Frau Carrero im DRK-OTT abgegeben werden.

 

Wichtiger Hinweis

=================

Die gefahrenen Wegstrecken müssen unbedingt unter

Angabe des Datums, Anfang und Endpunkt der Strecke sowie der gefahrenen Kilometer dokumentiert werden!

Rabea Carrero, Telefon: 0 47 51 . 99 09 - 69 - Telefax: 0 47 51 . 99 09 - 100

 Mobil:    01 75 . 1 90 08 69  -- E-Mail:  rabea.carrero@drk-cuxhaven-hadeln.de

Koordinierungsstelle Flüchtlingswesen, Goethestraße 11 / 21762 Otterndorf

So sieht der Antrag aus:

Rückseite des Erstattungsantrages

Download
Antrag auf Erstattung von Auslagen - Bitte unbedingt auch die 2. Seite/Rückseite (Dokumentation der Fahrten) ausfüllen!!!
-Belegerfassung mit Kontodaten-2018 (1).
Microsoft Word Dokument 62.5 KB

 

 

 

Hinweis: Die gefahrenen Wegstrecken müssen unbedingt unter Angabe des Datums, Anfang und Endpunkt der Strecke sowie der gefahrenen Kilometer dokumentiert werden 

Bitte unbedingt die Rückseite des Vordruckes mit ausfüllen!!